Absatzfactoring

Beim Absatzfactoring werden sämtliche Forderungen aus Lieferungen und Leistungen eines Unternehmens an die Factoring-Gesellschaft weitergereicht.

Die Factoring-Gesellschaft überweist beim Absatzfactoring zwischen 70 und 90 Prozent des Rechnungsbetrages sofort an das Unternehmen und kümmert sich im Folgenden um das gesamte Forderungsmanagement.

Nachdem der Vertragspartner der Firma den kompletten Rechnungsbetrag überwiesen hat, wird der Restbetrag ausgezahlt. Auf diese Weise wrden finanzielle Engpässe durch Zahlungsausfälle verhindert.

Außerdem wird meistens das gesamte Mahn- und Inkassowesen an die Factoring-Gesellschaft ausgelagert.